logo

Herzlich willkommen auf der Homepage

des Hegerings St. Hubertus Sanitz-Tessin!

Der Hegering St. Hubertus Sanitz-Tessin wurde 1992 gegründet und hat derzeit 70 Mitglieder. Er umfasst Jagdbezirke  in den Bereichen Sanitz, Tessin, Zarnewanz, Billenhagen, Groß- und Klein Freienholz und Reppelin im mittleren Mecklenburg. Dies ist ein landschaftlich sehr schönes und jagdlich sehr interessantes Gebiet, hervorzuheben ist sicher das traumhafte Gebiet links und rechts des Recknitztales.


Aktuelle Termine
28.08.2020
Erweiterter Vorstand mit anschließendem Hegeringsstammtisch
26.09.2020
Hegeringsschiessen
30.10.2020
Erweiterter Vorstand mit anschließendem Hegeringsstammtisch
 
Aktuelle Nachrichten aus dem Hegering:
Broschüre Rahmenplan M/V zur ASP

Die Broschüre aus dem Landwirtschaftsministerium M/V zur ASP kann eingesehen und heruntergeladen werden.

Aktuelle Informationen der Unteren Jagdbehörde

Folgendes Schreiben der UJB ist zugegangen und zu beachten:

Sehr geehrte Damen und Herren,

vor Ferienbeginn möchte ich Ihnen noch ein paar aktuelle Informationen geben.

1. Nachtsichttechnik u.a.

Das Bundeskriminalamt hat zur jetzt durch Jäger nutzbaren Nachtsichttechnik das beigefügte Merkblatt zu Nachtsichtvor- und Nachtsichtaufsätzen erarbeitet. Das Ministerium für Inneres und Europa Mecklenburg-Vorpommern hat das Merkblatt zur Weitergabe an interessierte Jägerinnen und Jäger an uns übermittelt.

Bereits Anfang April hatte Herr Rackwitz, oberste Jagdbehörde, mit der Verordnung zur Änderung der Jagdzeitenverordnung folgenden Hinweis zur Verwendung Nachtzieltechnik/künstliche Lichtquellen zur verstärkten Bejagung des Schwarzwildes als vorbeugende Maßnahme zur Verhinderung des Virus-Eintrags der Afrikanischen Schweinpest gegeben: Nachtsichtvorsätze und Nachtsichtaufsätze für Zielhilfsmittel sind für jeden Jäger für die Bejagung des Schwarzwildes möglich.

Nachtsichtgeräte mit Montagevorrichtung für Schusswaffen wären nur mit zusätzlicher waffenrechtlicher Erlaubnis möglich (z. B. ASP-Sondereinsatzkommando).

2. Vorsprachen wegen Wildmarken, Eintragungen im Jagdschein etc.

Ausschließlich an den Sprechtagen: Dienstag von 8:30 bis 12:00 Uhr und 13:30 bis 16:00 Uhr und Donnerstag von 8:30 bis 12:00 Uhr und 13:30 bis 17:00 Uhr.

ist der Landkreis Rostock seit Anfang Juni 2020 wieder geöffnet. Bürgerinnen und Bürger haben im Gebäude der Kreisverwaltung eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen. Um Kontakte zu anderen Menschen auf eine notwendige Personenanzahl zu reduzieren, erfolgt durch den Sicherheitsdienst eine Begrenzung der einzulassenden Personen. Außerhalb der Sprechzeiten ist das Gebäude geschlossen! Dann ist eine Vorsprache nur nach vorheriger Terminvereinbarung im Einzelfall möglich.

Um die Aufenthaltszeit im Gebäude mit Maske für Besucher zu verkürzen, stelle ich gern die „Wildmarkenpakete“ vorher zusammen. Teilen Sie mir dazu die Anzahl der benötigten Wildmarken für den Jagdbezirk mit Jagdbezirksnummer telefonisch oder per E-Mail mit.

3. Versammlungen

In der Anlage habe ich eine Lesefassung der derzeitigen (!) Corona-LVO MV beigefügt. Entscheidend ist die jeweils im Gesetz- und Verordnungsblatt für Mecklenburg-Vorpommern verkündete Fassung. Sollten Sie eine Veranstaltung in der Zukunft planen, informieren Sie sich bitte über die aktuelle gesetzliche Lage, auch, ob die zuständige Gesundheitsbehörde informiert werden muss oder eine Ausnahmegenehmigung zu beantragen ist.

Hinweise für die derzeitige Durchführung von Veranstaltungen finden Sie unter § 8.

4. Wildnachweisung

Die Wildnachweisungen sind nun von uns erfasst worden. Wenn die oberste Jagdbehörde von allen unteren Jagdbehörden die Gesamtstreckenzahlen erhalten hat, werden diese veröffentlicht.

Das Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt M-V hat uns über die zeitnah geplante digitale und webbasierte Führung der Streckenliste und somit auch der Wildnachweisung– der sogenannten Digitalen Wildnachweisung informiert. Hierfür erhält jeder Jagdausübungsberechtigte von der unteren Jagdbehörde Zugangsdaten, mit denen er auf einer speziellen Internetplattform die Streckenerfassung online durchführen wird.

Rechtzeitig werden wir uns an alle Jagdausübungsberechtigten wenden, wenn die technischen Voraussetzungen abgeschlossen sind. Es ist erforderlich, dass in jedem Jagdbezirk eine Person die digitale Streckenliste führt. Es wird von uns von dem Jagdausübungsberechtigten / Ansprechpartner eine E-Mail-Adresse benötigt.

Ich wünsche Ihnen Gesundheit und trotz Einschränkungen eine fröhliche Sommerzeit!

Bei Fragen können Sie mich unter der Telefonnummer: 03843 755 32210 oder per E-Mail: sabine.blotenberg@lkros.de erreichen. In den ersten drei Ferienwochen steht Ihnen meine Vertreterin, Frau Wittek, für Rückfragen zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen und Waidmannsheil

Im Auftrag

Sabine Blotenberg

Aktuelle Information zur Pürzelprämie und aktuelle Formulare

Das Forstamt Billenhagen teilt zu den ASP- Entschädigungszahlungen mit:

Ab Montag, den 4.5.20 werden im Forstamt Billenhagen wieder Anträge zur Zahlung der Pürzelprämie angenommen.

Anträge, die noch das Jagdjahr 2019/2020 betreffen, müssen spätestens bis zum 20.5.20 gestellt werden, Spätere Anträge können können nicht mehr berücksichtigt werden.

Anträge für das aktuelle Jagdjahr 2020/2021 werden nur mit dem aktuellen Antragsformular für die Pürzelprämie entgegengenommen.

Hinterlegt sind auch das Anschreiben des LJV und die Anträge für Fallwild und den Hundeeinsatz bei Nachsuchen.